Falken-Webcam auf Nürnberger Burg wieder aktiv


Ein Wanderfalke / Foto: Wikipedia/Ltshears
Ein Wanderfalke / Foto: Wikipedia/Ltshears/Lizenz: CC-BY-SA-3.0

(Update: Auch 2015 ist wieder ein Falken-Junges geschlüpft)
Neuer Wanderfalken-Nachwuchs auf der Nürnberger Burg: Im Sinnwellturm, dem höchsten Turm der Kaiserburg, nistet nun schon im zweiten Jahr ein Wanderfalken-Pärchen.

Es wird dabei von einer eigens installierten „Falken-Webcam“ beobachtet. Dass die Falken dort brüten, ist schon ungewöhnlich, da der Nistkasten eigentlich für die kleinere Turmfalken aus dem Heidenturm der Burg konzipiert ist. Die Wanderfalken sind zwar gefährdet, gelten aber als anpassungsfähig.

Wegen der milden Witterung sind die Falken in diesem Jahr früh dran. In der Nacht zu Karnevals-Dienstag hatte das Falken-Weibchen zwei Eier gelegt. Beide Jungvögel sind inzwischen geschlüpft.


2013 (als die Webcam im ersten Jahr lief) waren es sogar drei Eier. Zwei Jungvögel schlüpften, ein männliches und ein weibliches Küken. Die Tiere wurden vier Mal am Tag von ihren Eltern mit Fleisch mittelgroßer Vögel und Fledermäuse versorgt, die später ihre Beute sein sollen.

Am 1. Juni 2013 hieß es dann: „Die Wanderfalkenjungen sind ausgeflogen, kehren jedoch in regelmäßigen Abständen zum Wanderfalkenkasten zurück“.

Der Sinnwellturm: Nistplatz für Wanderfalken / Foto: Burgerbe.de
Der Sinnwellturm: Nistplatz für Wanderfalken   Foto: Burgerbe.de

Der Wanderfalke ist eine gefährdete Art, für die der Freistaat gemäß der „Bayerischen Biodiversitätsstrategie“ eine besondere Verantwortung übernehmen will.

Daher wurde der für Turmfalken gedachte Kasten mit Zustimmung der Bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung soweit umgebaut, dass hier auch Wanderfalken brüten können.

Die Aktion ist Teil des Projektes „Lebensraum Burg“. 2013 schauten 95.000 Besucher auf der Web-Cam-Homepage vorbei. Auch in diesem Jahr scheint das Interesse wieder sehr groß zu sein. Aktuell sind vor allem Geräusche zu hören. Bei meinen Besuchen war vorerst in der Schwärze des Kastens nichts zu erkennen.

Links:

Hier geht’s zur Falken-Webcam im Sinnwellturm

Weiterlesen:
Burgerbe-Blogartikel über die Wanderfalken von 2013: „Nürnberger Burg: Die Falken-Webcam im Sinnwellturm
Über das zweite Wanderfalken-Jahr im Blick der Falken-Webcam im Sinnwellturm schreibt BR-Online: „Nürnberger Wanderfalken legen erstes Ei
Ein Artikel über die 2013er-Brutsaison der Wanderfalken in der Kaiserburg von Sabine Beck ist in der Nürnberger Zeitung erschienen: „In exklusiver Lage: Wanderfalken nisten auf der Burg
Seite des Projekts „Lebensraum Burg

Und hier einige Bilder der Küken vom „Falkennest Nürnberg“:



Foto Sinnwellturm: Burgerbe.de

Kommentar verfassen