Schloss Holdenstedt in Uelzen / Foto: Wikipedia / Frank Vincentz / CC-BY-SA 3.0

Wer will Schloss Holdenstedt kaufen?

Homepage des Museums Schloss Holdenstedt / Bild: Screenshot
Homepage des Museums Schloss Holdenstedt / Bild: Screenshot / Foto oben: Wikipedia / Frank Vincentz / CC-BY-SA 3.0

Die Stadt Uelzen will Schloss Holdenstedt loswerden. Grund: Anstehende Sanierungen von 100.000 Euro möchte die Kommune lieber von einem privaten Investor ausführen lassen.

Dummerweise reißen sich die potentiellen Käufer nicht gerade um kostenträchtige Denkmäler in 2500-Einwohner-Ortsteilen niedersächsischer Provinzstädte (sofern diese nichts mit Volkswagen zu tun haben, natürlich).

Weil die Uelzener Politik das auch weiß, kam man auf den genialen Kompromiss, die Verwaltung bis September nach einem Käufer suchen zu lassen. Findet sich keiner, werden die Sanierungskosten eben in den Haushalt eingestellt. Das meldet die Allgemeine Zeitung Uelzen. Der gewünschte Kaufpreis wird leider nicht genannt.


Es würde mich ja schon interessieren, was ein großzügiges Herrenhaus aus den Jahren 1700 bis 1709 in der Lüneburger Heide so kostet. Architekt Christian Ludwig von der Wense errichtete damals einen Neubau, weil das 200 Jahre alte Vorgängerschloss nach dem Dreißigjährigen Krieg nicht mehr bewohnbar war.

Die Barockfassade ließen die Eigentümer um 1840 dann klassizistisch modernisieren. Schade drum. Sie strahlt heute in warmem Pastell-Gelb. Im Mittelalter hatte dort übrigens eine Wasserburg aus dem 13. Jahrhundert.

Innen finden sich noch Stuckaturen des Florentiners Carlo Francesco Tagliata. 1983 ging der damalige Schlossbesitzer in die Insolvenz. Die Stadt Uelzen kaufte die Anlage für die Hälfte des Verkehrswerts und richtete dort 1985 ihr Heimatmuseum ein. Das zeigt eine buntes Sammelsurium aus Möbeln vom Mittelalter bis zum Jugendstil, Werken örtlicher Kunsthandwerker, eine Gläsersammlung und Bilder des Tiermalers Georg Wolf.

Das Schloss beherbergt auch eine Außentraustelle des Standesamts Uelzen. Man kann in einem 30 Personen fassenden Saal heiraten.

Für den geführten Rundgang durchs Schloss sollte man sich anmelden unter Tel. 0581-6037. Der Eintritt für Besucher beträgt 2,50 Euro, ermäßigt einen Euro,

Hier geht’s zum Artikel bei az-online: „Käufer für Schloss Holdenstedt gesucht
Homepage von Schloss Holdenstedt



Ein Gedanke zu „Wer will Schloss Holdenstedt kaufen?“

Kommentar verfassen