Schloss Drakensteyn: Ex-Königin Beatrix‘ neue Heimat

Modell von Schloss Drakensteyn / Foto: Wikipedia/SieBot
Modell von Schloss Drakensteyn / Foto: Wikipedia/SieBot/CC-BY-SA-3.0

Es wabert in der Yellowpress: Ex-Königin Beatrix, immer noch Prinzessin der Niederlande, räumt ihre Residenz, Palais Huis ten Bosch bei Den Haag.

Von dort zieht sich die 76-Jährige samt persönlicher Flagge, Bediensteten und was man als Royal sonst so braucht, auf ihren Alterssitz zurück: Schloss Drakensteyn (auch Drakenstein und Drakestein) „in den Wäldern bei Utrecht“. Das hat doch einen schönen Klang. Ob’s in den sicher sehr dichten holländischen Forsten noch Drachen hat?


Eher weniger. Es ist auch kein ungemütliches Exil. Eigentlich tauscht die Ex-Monarchin nur eines ihrer aparten Wohnzimmer gegen ein anderes. Schloss Drakensteyn, einen achteckigen, von einem Wassergraben umgebenen Landsitz mit großzügigen weißen Sprossenfenstern hatte sie bereits 1959 gekauft und erstmal gründlich renovieren lassen.

Hier lebte Beatrix von 1963 bis 1981 mit Prinz Claus und den drei Kindern, umgeben von 20 Hektar Wald. Sicher eine schöne Zeit, bevor der Repräsentationsstress so richtig zu spüren war.

Holland.com zeigt alte Fotos von Beatrix vor Drakensteyn / Foto: Screenshot
Holland.com zeigt alte Fotos von Beatrix vor Drakensteyn / Foto: Screenshot Holland.com

Der Name ist Jahrhunderte alt: Bereits 1359 wurde hier ein Gehöft namens Drakensteyn erwähnt. Das jetzige Gebäude wurde 1640-1643 für Gerard van Reede gebaut.

Es ist wegen des Wassergrabens nur über eine Brücke zu erreichen. Es wechselte mehrfach sein Aussehen und zeigt sich heute im klassizistischen Stil.

Da sich Schlösschen und Park beim Ort Laage Vursche in royalem Besitz befinden, ist das mit dem Fotografieren des Kasteel Drakensteyn etwas schwierig. Erlaubt ist natürlich, das Knipsen des Drakensteyn-Modells im Miniaturpark Madurodam in Den Haag.

Holland.com veröffentlichte undatierte Bilder, die eine junge Beatrix mit Luxusschlitten vor dem Schloss und auf der Brücke zeigen.

Anzeige

Ins Residenzschloss Palais Huis ten Bosch wird nach Beatrix‘ Auszug der neue König Willem-Alexander mit seiner Familie einziehen.

Das Haus Oranien hat auch eine enge Verbindung nach Hessen: Hollands Nationalheld Wilhelm von Oranien (1533-1584) kam im Dillenburger Schloss zur Welt, wo er auch seine späteren Feldzüge gegen die Spanier plante.

Heute erinnert dort an ihn ein Denkmal, das scharenweise niederländische Touristen anzieht…

Hier mal eine Luftaufnahme von Schloss Drakensteyn via Google Maps:

Größere Kartenansicht

Kommentar verfassen