Eine Million Besucher auf der Festung Hohensalzburg

Festung Hohensalzburg meldet einen Besucherrekord / Foto: Burgerbe.de
Festung Hohensalzburg meldet einen Besucherrekord / Foto: Burgerbe.de

Viel los auf der Festung über Salzburg: Für die Salzburger Burgen und Schlösser war das Jahr 2013 ein Spitzenjahr, in dem sie bei den Besucherzahlen weiter zulegen konnten.

Herausragend in der Bilanz ist die Festung Hohensalzburg mit einem neuen Besucherrekord: Mit exakt 1.012.000 Besuchern wurde erstmals die magische Grenze von einer Million Burg-Gäste geknackt.

Im vergangenen Jahr 2012 hatten 996.000 Menschen die Festung besucht.

Die Besucherzahl in der Residenz konnte um 5,5 Prozent auf insgesamt 45.000 gesteigert werden. Erfreulich haben sich auch die beiden Betriebe außerhalb der Landeshauptstadt entwickelt. Die Errichtung einer neuen Kinderattraktionen auf der Burg Hohenwerfen ließ die Besucherzahlen um sechs Prozent auf 132.000 steigen.

Festung Hohensalzburg
Festung Hohensalzburg von der Stadt aus

Burg Mauterndorf konnte ebenfalls um sechs Prozent auf insgesamt 30.266 Besucher zulegen. Das ergibt insgesamt eine positive Bilanz von + 1,6 Prozent auf 1.220.000 Besuchern. Das teilen die Salzburger Burgen und Schlösser mit.

Zum Rekord auf der Festung Hohensalzburg sagte Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Christian Stöckl: „Damit liegt das Wahrzeichen des Landes Salzburg hinsichtlich der Besucherzahlen hinter Schloss und Tiergarten Schönbrunn auf Platz drei der besucherstärksten Attraktionen Österreichs. Alleine von Juli bis September 2013 haben über 400.000 Besucher die Festung gestürmt“, informierte Stöckl.


Auf Burg Hohenwerfen gibt's jetzt eine Kinder-Rätsel-Rallye  Foto: Burgerbe.de
Auf Burg Hohenwerfen gibt’s jetzt eine Kinder-Rätsel-Rallye Foto: Burgerbe.de

„Trotz der äußerst angespannten finanziellen Situation des Landes sind wir bemüht, unsere Sehenswürdigkeiten möglichst attraktiv zu gestalten und das Angebot weiter auszubauen. Dabei konnte auch im vergangenen Jahr viel geschaffen werden“, betonte Stöckl.

So wurde etwa auf der Erlebnisburg Mauterndorf eine neue Terrasse fertig gestellt. Diese rund 120 Quadratmeter große Aussichtsterrasse ergänzt mit 35 Sitzplätzen die Burgschenke und zeichnet sich durch einen fantastischen Blick über den mittelalterlichen Ort Mauterndorf aus.

Auf der Erlebnisburg Hohenwerfen in den Alpen über der Salzach wurde 2013 das Familienangebot weiter ausgebaut: So gibt es erstmalig einen Kinder-Audioguide (in 6 Sprachen) sowie eine Burgen-Rätsel-Rallye (samt kostenlosen Kinderführer) mit rund zehn Stationen.

In allen Liegenschaften wird seit Sommer 2013 ein „fast flächendeckendes“ kostenloses W-Lan angeboten.

Dieser Beitrag gibt weitgehend eine Pressemitteilung der Salzburger Burgen und Schlösser wieder.

Und hier ein kurzer Film von Georg Riha über die Festung Hohensalzburg:



Kommentar verfassen