Schloss Oberstein bekommt umstrittenes Glasdach

Schloss Oberstein / Foto: Wikipedia/Rkal/ CC Attribution-Share Alike 3.0 Unported
Schloss Oberstein / Foto: Wikipedia/Rkal/ CC BY-SA 3.0

Lange war es umstritten, jetzt ist es fast fertig (und immer noch umstritten): Das Neue Schloss Oberstein in Idar-Oberstein bekommt ein Glasdach. Und zwar eine moderne Stahl- und Glaskonstruktion über der Schlossterrasse. Der Denkmalschutz hat das Projekt gebehmigt.

Seit August wird gearbeitet, seitdem ist das Schloss für die Öffentlichkeit gesperrt, schreibt die Rhein-Zeitung.

Gegen das leicht geneigte Flachdach hat sich im Juni 2012 eine Bürgerinitiative Schloss Oberstein gegründet, die eine „Sanierung mit Augenmaß“ fordert. Für das Projekt setzt sich der Obersteiner Burgenverein ein.

Ursprünglich sollte das Dach bereits im November fertig sein. Nun sollen die Arbeiten den Winter über bis in den Januar oder Februar 2014 dauern.

Der frühere Landeskonservator von Rheinland-Pfalz, Professor Dr. Hartmut Hofrichter, hatte im Vorfeld den Umgang mit der Öffentlichkeit bei den Überdachungsplänen für Schloss Oberstein kritisiert. Es sei versäumt worden, die Bürger in ausreichender Form zu informieren und einzubeziehen, schreibt die Rhein-Zeitung.

Die um 1320 gebaute Schlossanlage bestand aus vier Ecktürmen, einem runden Bergfried im Innenhof und einem Torhaus. 1855 wurde die Anlage durch einen Brand stark zerstört. Die restaurierten Räume werden heute für festliche Anlässe genutzt, falls das Schloss nicht gerade gesperrt ist.

Links:
Und hier geht’s zum Artikel von Andreas Nitsch in der Rhein-Zeitung: „Schloss: Das Glasdach ist schon drauf
Jörg Staiber schreibt in der Rhein-Zeitung über die Kritik des ehemaligen Landeskonservators: „Schloss Oberstein: Denkmalpfleger kritisiert Umgang mit Öffentlichkeit


Kommentar verfassen