LVR bewilligt 492.000 Euro für Schloss Borbeck

Schloss Borbeck in Essen / Foto: Burgerbe.de
Schloss Borbeck in Essen / Foto: Burgerbe.de

Der Kulturausschuss des Landschaftsverbands Rheinland LVR hat jetzt einstimmig beschlossen, den weiteren denkmalgerechten Ausbau des Wirtschaftsgebäudes des barocken Wasserschlosses Borbeck in Essen-Borbeck zu fördern.

Das teilte die stellvertretende Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland, die Essener CDU-Ratsfrau Jutta Eckenbach, in einer Presseerklärung mit.

Das Kulturzentrum Schloss Borbeck hatte beim LVR Mittel beantragt, um in den nächsten drei Jahren den Torturm am Wirtschaftsgebäude, einem der ältesten Bauwerke in der Ruhrgebietsstadt, als historischen Ausstellungsraum nutzbar zu machen und die Städtische Galerie Schloss Borbeck auszubauen.

Die Rückseite von Schloss Borbeck
Die Rückseite von Schloss Borbeck

Diese Maßnahme wird durch die über drei Jahre verteilte Zuwendung des LVR von insgesamt 492.000 Euro jetzt ermöglicht. Bereits 2014 sollen 180.000 Euro fließen.

Jutta Eckenbach ergänzt:
„Das Schloss Borbeck ist als Wahrzeichen der 1000-jährigen Geschichte der Fürstäbtissinnen in Essen für die Stadt Essen von größter Bedeutung.
Wir haben mit der Restaurierung des Hauptgebäudes, den Außenarbeiten am Wirtschaftsgebäude und der historischen Entwicklung des Schlossparks bereits entscheidende Schritte für die denkmalgerechte Entwicklung des Schlossensembles vollbracht. Die Denkmalmaßnahmen im Wirtschaftsgebäude und im Torturm sind ein weiterer wichtiger Baustein in der Vollendung des Nutzungskonzepts Schloss Borbeck.“

Borbecks Schlosspark gilt übrigens als eine der ältesten Parkanlagen des Rheinlands. Man betritt den Park durch ein von Ende des 17. Jahrhunderts stammendes, schmiedeeisernes Gittertor, das ursprünglich auf Schloss Hugenpoet stand.

Link:
Homepage von Schloss Borbeck

Lage:
Kulturzentrum Schloß Borbeck
Schlossstraße 101
45355 Essen

Tel: (0201) 88 44 219



Kommentar verfassen