Löwenzahn erklärt Ritter & Burgen und jagt das Greifenklau-Gespenst


Löwenzahn: Turnier vor Burg Falkenstein, äh, Greifenklau... / Screenshot Youtube
Löwenzahn: Turnier vor Burg Falkenstein, äh, Greifenklau… Screenshot Youtube

Peter Lustig hat in „Löwenzahn“ schon in den 80er Jahren die Welt erklärt. Seit 2006 hat Guido Hammesfahr als Fritz Fuchs die Rolle des sympatischen Bauwagenbewohners übernommen, unterstützt von Berner Sennenhund Keks.

Zu seiner 97. Sendung hat sich ZDF-Tivi Löwenzahn-Team freundlicherweise das Thema Burgen vorgenommen. Natürlich wieder mit allerlei Trickfilmen und einer kindgerecht-spannenden Rahmenhandlung.

Dabei ist Fritz Fuchs‘ detektivischer Spürsinn gefragt, denn auf der Bärstädter Burg Greifenklau spukt es. Keiner der Burgführer hält es dort mehr länger aus – und das ausgerechnet vor der Eröffnung der großen Ritterausstellung.


Fritz Fuchs schleicht sich also als Burgführer für neugierige Kindergruppen auf die Burg Greifenklau ein. Dort macht er sich schlau über alte Gemäuer, Sitten im finsteren Mittelalter und das Leben der alten Rittersleut – und gerät auch gleich mit der Hauswirtschafterin aneinander.

Als er mitten in der Burgküche ein Feuer anfacht, um zu veranschaulichen, wie Burgen so geheizt wurden, gibt’s natürlich Ärger (Löwenzahn war ja immer ziemlich praktisch veranlagt. Alles wurde erstmal ausprobiert…).


Burg Falkenstein im Harz / Foto: Burgerbe.de
Burg Falkenstein im Harz / Foto: Burgerbe.de

Und dann verschwinden nächtens Münzen und Helme aus dem Burgmuseum. Hat der Diebstahl etwas mit dem Gespenst zu tun?

Fritz bleibt nachts mitsamt Hund auf der Burg und spielt Geisterjäger – natürlich hat er eine unheimliche Begegnung mit dem gruselig heulenden Gespenst Gerlinde von Greifenklau, das nach einem Streich verflucht wurde.

Dumm nur, dass die Rüstung klemmt…

Gedreht wurde übrigens auf und rund um Burg Falkenstein im Harz, angereichert mit allerlei Archivbildern anderer bekannter Burgen (Burg Satzvey, Wartburg, Marksburg, Pfalzgrafenstein im Rhein).

Und hier geht’s zur Sendung bei Youtube: „Löwenzahn – Burgen – Das Gespenst von Greifenklau“:



Kommentar verfassen