Schloss Ricklingen: Festnahme nach Millionen-Diebstahl

Einbruch in Schloss Ricklingen: diese Bilder schoss eine Videokamera / Bild: Polizei
Einbruch in Schloss Ricklingen: diese Bilder schoss eine Videokamera / Bild: Polizei

(Achtung: Es gibt einen neuen Stand, siehe: „Schloss Ricklingen: Wende im Millionen-Diebstahl?„)
Im Fall des spektakulären Einbruchs auf Schloss Ricklingen in Niedersachsen (Beute im Wert von 1,3 Millionen Euro) gibt es nach Angaben der Bildzeitung eine Festnahme. Der Fall von November 2012 hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt, nach den Tätern war sogar bei „Aktenzeichen XY ungelöst“ gefahndet worden.

Die Staatsanwaltschaft gab nun gegenüber der Zeitung an, dass gegen die Noch-Ehefrau des Schlossbesitzers „dringender Tatverdacht“ bestehe, an dem schweren Bandendiebstahl beteiligt gewesen zu sein.

Die Beute hatte vor allem aus wertvollen Uhren bestanden. Die Polizei hattenach einem Tipp offenbar den Scheinkauf einer teuren Cartier-Uhr arrangiert. Als die Frau die Uhr in ein Hannoveraner Restaurant mitbrachte, wurde sie verhaftet.

Zwei der bei dem Einbruch gestohlenen Cartier-Uhren / Screenshot von der Seite der Polizei
Zwei der bei dem Einbruch gestohlenen Cartier-Uhren / Screenshot von der Seite der Polizei

Die Beschuldigte bestreitet die Vorwürfe. Ihr Anwaltgab gegenüber der Zeitung an, die Uhr gehöre nicht zum Diebesgut und sei der Frau bereits vor zwei Jahren überlassen worden. Das gelte auch für zwei antike Bücher, die bei einer Hausdurchsuchung gefunden worden waren.

Die Frau ist wieder auf freiem Fuß. Die Ermittlungen dauern an.

Ich verlinke Bild höchst ungern. Aber die Stellungnahme der Staatsanwältin und der Online-Ausgabe der Zeitung ist in diesem Fall die einzige Quelle, die ich online finden konnte. Die Überschrift des Artikels „Nach Überfall auf Schloss: Haftbefehl für Millionärs-Frau“ ist natürlich reißerisch, aber auch sachlich falsch. Es hat keinen „Überfall“ auf Schloss Ricklingen gegeben, da der Schlossbesitzer gar nicht zuhause war. Es war wie geschrieben „nur“ ein „schwerer Bandendiebstahl“. Aber das scheint man den Lesern intellektuell nicht zumuten zu wollen (zu langes Wort?).

Hier geht es zum Artikel der Bildzeitung: „Nach Überfall auf Schloss: Haftbefehl für Millionärs-Frau„.

Kommentar verfassen