Tim Knifton im Schlosskeller voller alter Alfa Romeos

Screenshot des Artikels auf der Seite classicdriver.com
Screenshot des Artikels auf der Seite classicdriver.com

Der ehemalige britische Profi-Fotograf Tim Knifton sucht gezielt nach „Lost Places“: Orten, wo die Zeit stillsteht und die vor Jahrzehnten von Menschen verlassen wurden – doch wo man immer noch auf alternde Relikte des Industriezeitalters stößt.

In einem belgischen Schlosskeller fand der Bilderjäger einen Schatz für Freunde der italienischen Automobilgeschichte: Sechs vor sich hin staubende, aber ansonsten wohl gut erhaltene Alfa Romeos aus den 60er Jahren – dicht an dicht in einem Rundgewölbe aus Backstein, spärlich beleuchtet durch eine Reihe von Oberlichtern.

Die Geschichte der Entdeckung erzählt das Magazin classicdriver.com, das auch einige der faszinierenden HDR-Fotos zeigt. Absolut sehenswert.


Wo das Schloss mit dem Alfa-Friedhof liegt, wird nicht verraten. Offenbar hatte Knifton keine Genehmigung, dort unten zu fotografieren.

Inzwischen soll der Zugang auch versperrt worden sein…

In seinem Blog Timster1973 zeigt Knifton einen Querschnitt aus seiner Arbeit der vergangenen Monate, immer auf der Suche nach Motiven in verlassenen Gebäuden oder auch in freier Natur.

Den Artikel bei Classicdriver.com mit einigen Fotos von Tim Knifton findet man hier: „Langzeitparker: Das Schloss der vergessenen Alfas


Kommentar verfassen