Burg Sonnenberg: Mittelalterliche Küche entdeckt


Burg Sonnenberg / Foto: Wo st 01/Wikipedia - veröffentlicht unter CC BY-SA 3.0
Burg Sonnenberg / Foto: Wo st 01/Wikipedia – veröffentlicht unter CC BY-SA 3.0

Gut Essen wollte man zu jeder Zeit – und Essen hinterlässt Spuren: Bei der Sanierung von Burg Sonnenberg (Wiesbaden) sind Reste einer mittelalterlichen, bzw. frühneuzeitlichen Küche aufgetaucht – das meldet die Frankfurter Rundschau in ihrer Online-Ausgabe. Außerdem fanden Archäologen noch eine Feuerstelle und einen Abwasserkanal. Die Funde stammen aus der Zeit vor dem Dreißigjährigen Krieg.

Die Burg war um 1200 von den Grafen von Nassau errichtet worden, um sich gegen ihre Nachbarn, die Herrn von Eppstein, zu schützen.

1338 besuchte sogar Kaiser Ludwig der Bayer die damals wohl recht repräsentative Anlage. Nach dem Dreißigjährigen Krieg wurde die leer stehende Burg – wie so viele andere auch – als Steinbruch genutzt. In der Endphase des Zweiten Weltkriegs 1945 wird die Ruine bombardiert und weiter zerstört.

Weiterlesen:
Und hier geht’s zum Artikel der Frankfurter Rundschau zum Fund auf der Burg Sonnenberg: „Reste einer Küche entdeckt

Kommentar verfassen