Potsdamer Stadtschloss soll im Dezember 2013 fertig werden


Grundsteinlegung fürs Potsdamer Stadtschloss.
Grundsteinlegung fürs Potsdamer Stadtschloss im Februar 2011 / Foto: Wikipedia/Karstenknuth / Lizenz: Bild-BY

Der Neubau des Potsdamer Stadtschlosses der Hohenzollern soll nun im Dezember 2013 fertig werden. Das Gebäude soll hinter historisch anmutender Fassade künftig den Brandenburger Landtag beherbergen.

Die erste Sitzung im neuen Ambiente könnte dann schon im Januar 2014 stattfinden. Das meldet die Berliner Morgenpost. Ursprünglich war die Fertigstellung des Schlosses für 2011 geplant. Zuletzt war man sogar (vielleicht angesichts der Erfahrungen mit dem Berliner Flughafen?) von Mai 2014 ausgegangen, so dass nun wieder Zeit aufgeholt wurde.

Dass das Schloss inklusive des prächtigen Fortunaportals wiederaufgebaut werden konnte, ist besonders den beiden Großspenden von Hasso Plattner in Höhe von 22 Millionen Euro zu verdanken.

Der Brandenburger Landtag hatte im Mai 2005 beschlossen, auf dem Umriss des abgetragenen Schlosses ein neues Parlamentsgebäude entstehen zu lassen. „Außenseitig werden Putz- und Fassadengliederungsflächen nach historischem Vorbild vorgenommen“. Das ließ viel Raum für Architektenfantasie – und Streit.

Archäologie: Bei den Ausgrabungen auf dem rund 2500 Quadratmeter großen Areal rund um das ehemalige Schlossgelände kamen zehntausende Funde aus 5000 Jahren Siedlungsgeschichte ans Tageslicht, darunter 200 Metallgegenstände. Man wühlte sich durch den Teil Potsdams, der vom 13. bis 17. Jahrhundert Stadtzentrum war. Auch viele Skulpturenteile des Stadtschlosses wurden wiederentdeckt.

Mehr zu Schlössern und Burgen in Berlin/Brandenburg hier im Blog:
12 Millionen für die Spandauer Zitadelle
Berliner Stadtschloss: Kaiser Wilhelms vergrabene Pyramiden
Eine Kuppel fürs Berliner Stadtschloss
Bischofsburg Wittstock: Erinnerung an den Dreißigjährigen Krieg

Kommentar verfassen