Berliner Stadtschloss bekommt Kuppel – anonymer Spender macht’s möglich


mit Kuppel Das wiederufgebaute Berliner Stadtschloss mit Kuppel  (Computersimulation) / Bild: Wikipedia/eldaco
mit Kuppel Das wiederaufgebaute Berliner Stadtschloss mit Kuppel (Computersimulation) / Bild: Wikipedia/eldaco

Nun also doch: Das wiederaufgebaute Berliner Stadtschloss soll die ursprüngliche Kuppel erhalten und nicht nur einen angedeuteten Betonersatz. Die dazu nötigen 18 Millionen Euro kommen Dank einer anonymen Großspende nun zusammen. Das melden Berliner Zeitungen.

Die klassizistische Kuppel wurde dem Bau im 19. Jahrhundert aufgesetzt und war Vorbild für diverse andere Berliner Kuppeln, zum Beispiel die des Reichstags (1933 nach Brand eingestürzt).

Insgesamt soll der Neubau des Hohenzollernschlosses als künftiges Humboldtforum 590 Millionen Euro kosten. Der Bund beteiligt sich mit 478 Millionen Euro, das quasi bankrotte Land Berlin immer noch mit 32 Millionen Euro. Die Grundsteinlegung ist für Juni geplant.

Eine kleine Spende können die Berliner übrigens von der Entsorgungsfirma erwarten, die sich um 2000 Eichen- und Kiefernpfähle kümmert, die das Fundament des alten Schlosses stabilisiert haben: sie werden im April 2013 versteigert.

Zum Artikel des Tagesspiegel geht es hier. Titel: „Jetzt doch mit Kuppel Geheimer Spender setzt dem Schloss eins drauf“.

Kommentar verfassen