Runde Sache: Burg Roßlau

ross1.jpg
Die runde Burg Rosslau
Burg Rosslau in Dessau-Rosslau
Burg Rosslau in Dessau-Rosslau

Zwischen Wittenberg nach Magdeburg liegt sie am Weg: Burg Roßlau an der Elbe. Eine vermutlich aus dem 13. Jahrhundert stammende Wasserburg, die auf einem slawischen Vorgängerbau steht (erste Erwähnung: 1358).

Die Burg war Sitz des Ministerialen-Geschlechts der Schlichtings. Sie wurde als Niederungsburg mit drei Wassergräben angelegt. Ein Graben ist heute noch erhalten.

Bis ins 16. Jahrhundert wurde die Anlage immer wieder aus- und umgebaut. Die Roßlauer mochten es bequem: Eines der Häuser verfügte sogar über eine mittelalterliche Steinkammer-Warmluftheizung.

Mitte des 17. Jahrhunderts verlegten die Burgherren, die Fürsten von Anhalt, ihre Residenz nach Zerbst. Mitte des 18. Jahrhunderts bevorzugte die Ortsverwaltung dann das neue Rathaus als Amtssitz, und der Zerfall der Burg begann. Die Rundburg ist über eine Brücke mit einem Jagdschloss von 1740 verbunden.

Burg Rosslau: Standesgemäßer Eingang
Burg Rosslau: Standesgemäßer Eingang

Im Stil der Romantik und Neugotik ließ Fürst Heinrich von Anhalt-Köthen das Gebäude der Burg ab 1836 wieder herrichten und bewohnbar machen. Auf seinen Tod folgte jedoch 1870 ein Brand, der diese Bemühungen wieder zunichte machte.

Ab Mitte des 19. Jahrhunderts diente das Schloss als herzögliche Revierförsterei. 1923/24 wurden hier wieder Wohnungen eingerichtet, die bis 1986 genutzt wurden. Nach dem Krieg zog das Katasteramt der Gemeinde ein.

Seit der Wende steht die Burg jedoch leer. Ein Förderverein, dem man dafür nicht genug danken kann, kümmert sich um sie. Im Herbst fanden von 1994 bis 2001 dort „Burg-Rock“-Musikfestivals statt, gefolgt von den Burgnächte-Festivals, die auch überregional einige Bekanntheit erreichten.

rosslau burg Skelett2007 musste die Veranstaltung leider wegen Restaurierungsarbeiten ausfallen. 2008 wurde wieder an die Burg-Rock-Tradition angeküpft.

Am 4. September 2009 gab es nun ein weiteres Burg-Rock-Festival. Mit dabei waren Saint Aside (Alternative Rock), Fat Chaplin (Rock), Hörinfarkt (Punk/Ska) und Arise To The Less (Rock).

Archäologie:Besondere Bodenfunde aus dieser Zeit sind eine Schachfigur und ein goldener Ring, der Roßlauer Treuering, wohl einer der ältesten Eheringe in Deutschland.

Lage: 06862 Roßlau

Links: Wikipedia-Eintrag,Förderverein, Festival Burg-Rock,

Fotos: Burgerbe.de (Anklicken zum Vergrößern)

ross4.jpgross7.jpg



7 Gedanken zu „Runde Sache: Burg Roßlau“

  1. Hallo
    Ich als gebürtiger Roßlauer habe als Kind und Jugendlicher viel Zeit auf dem Gelände der Roßlauer Burg verbracht. Früher war mal ein Storchennest auf dem Dach. Jedes Jahr kam ein Storchenpaar und hat den Frühling angekündigt. Eine Burgschänke gab es auch einmal , und im Sommer waren immer Kinoveranstaltungen. Finde es gut , das die Burg wieder zum Leben erweckt , mit Veranstaltungen das ganze Jahr über. Haben auch 2008 uns Klassentreffen auf der Burg gefeiert , war echt Spitze.

  2. Hallo
    Habe von der Burg Roßla erst hier gehört. da ich zur Zeit an meiner Jahresarbeit über Burgen schreibe, fand ich es schön diese mir unbekannte Burg näher zu bekommen

    1. nur ein hinweis….als Roßlauer tut es in der seele weh, wenn von der Burg in Roßla die rede ist!!!!!!!! Es heißt ROSSLAU

  3. Meine Oma und meine Tanten haben auf dieser Burg nach den Krieg gelebt, ich selber war ,als Kind 1965, als 6 Jährige dort mal auf ein kurzen Besuch,leider habe ich meine Tanten nie kennen gelernt, ich weiß , aber von mein Vater (Adolf -Gotlieb Rüdiger verstorben2000) das ich mal 9 Tanten hatte.
    Es wär schön , wenn ich mal die Gelegenheit bekommen würde Sie alle kennen zulernen. Wer dies liest kann sich ja mal melden .Ich würde mich freuen .

Kommentar verfassen