Hessen saniert Schloss Rauischholzhausen

Frontseite von Schloss Rauischholzhausen / Foto: Wilipedia / hamailAhmad / CC-BY-SA 4.0 / Foto oben:
Frontseite von Schloss Rauischholzhausen / Foto: Wilipedia / hamailAhmad / CC-BY-SA 4.0 / Foto oben: Wikipedia / Ralf Roletschek / CC-BY-SA 3.0

Schloss Rauischholzhausen soll ab 2020 für einen wohl zweistelligen Millionenbetrag saniert und anschließend als Tagungsstätte der Unis Gießen, Marburg und der Technischen Hochschule Mittelhessen genutzt werden.

Eine entsprechende Absichtserklärung haben Hessens Finanzminister, der Wissenschaftsminister und der Präsident der Gießener Universität unterschrieben. Das hessische Finanzministerium schätzt den Investitionsaufwand auf rund 24 Millionen Euro.
Hessen saniert Schloss Rauischholzhausen weiterlesen

Schloss Ebersdorf: Vom Kreistag in Geheimsitzung verscherbelt

Schloss Ebersdorf, Südseite / Foto (und Foto oben): Wikipedia / Michael Sander / CC-BY-SA 3.0
Schloss Ebersdorf, Südseite / Foto (und Foto oben): Wikipedia / Michael Sander / CC-BY-SA 3.0

Geht es nach dem Kreistag Saale-Orla, dann ist die Zukunft des leer stehenden Schlosses Ebersdorf in Saalburg-Ebersdorf (Thüringen) vorerst Geheimsache.

Wie die Ostthüringer Zeitung berichtet, hat der Kreistag in nichtöffentlicher Sitzung beschlossen, die einstige reuss’sche Residenz mit ihrem Park und 120 Zimmern für einen eher symbolischen Preis von 100.000 Euro an einen unbekannten Investor zu verkaufen.

Die Entscheidung hat ein Geschmäckle, da der Kreistag zuvor nach OTZ-Information ein Kaufangebot von 160.000 Euro des Vereins „Zukunft für Schloss Ebersdorf“ abgelehnt hat. Wieso der Kreistag das 60 Prozent höhere Kaufangebot nicht nutzt, ist unbekannt.
Schloss Ebersdorf: Vom Kreistag in Geheimsitzung verscherbelt weiterlesen

Schloss Tannenfeld wird verkauft und Demenzzentrum

Die leer stehende Villa Planegg gehört mit zum Paket / Foto: Wikipedia / Wikswat / CC BY-SA 3.0 unported
Die leer stehende Villa Planegg gehört mit zum Paket / Foto: Wikipedia / Wikswat / CC BY-SA 3.0 / Foto oben: Schloss Tannenfeld / Wikipedia/Lucas Friese/CC-BY-SA-3.0,2.5,2.0,1.0unported

Das verfallende Schloss Tannenfeld des Landkreises Altenburg soll am Dienstag (29. August) für 280.000 Euro an eine Investorengruppe verkauft werden. Diese plant, die einstige psychiatrische Fachklinik für zwölf Millionen Euro zu einem Demenzzentrum zu machen. Das meldet die Leipziger Volkszeitung (LVZ).

Damit geht eine jahrelange Hängepartie zu Ende. Das Schloss war zuletzt nur noch Ziel von Lost-Places-Freunden und verfiel zusehends. Die Investoren wollen zurzeit noch ungenannt bleiben. Die Bauarbeiten sollen im Mai 2018 beginnen und 2022 abgeschlossen sein.

Zu Schloss Tannenfeld nahe der Autobahnabfahrt Ronneburg gehören drei benachbarte Villen, eine zentrale Kläranlage und ein 14,8 Hektar großer Park.

Die Investoren wollen alle Gebäude sanieren und um einen dreigeschossigen Neubau mit 1300 Quadratmeter Fläche ergänzen, schreibt die LVZ.
Schloss Tannenfeld wird verkauft und Demenzzentrum weiterlesen

Liliane Susewind: Drehort Burg Dreiborn

Das Schauspieler-Team von "Liliane Susewind" © 2017 Sony Pictures Releasing GmbH
Das  Team von „Liliane Susewind“ © 2017 Sony Pictures Releasing GmbH

Die Geschichte von Liliane Susewind, dem rothaarigen Mädchen, das mit Tieren sprechen kann, kommt im Mai 2018 in die Kinos.

Gedreht wurde die Geschichte aus den beliebten Romanen der Kinderbuchautorin Tanya Stewner unter anderem auf Burg Dreiborn in der Eifel.

Mit dabei „Stromberg“-Darsteller Christoph Maria Herbst mit grauer Wuschel-Mähne als Tierpfleger Toni und Meret Becker als Zoodirektorin. Die elfjährige Hauptfigur wird von Malu Leichler dargestellt.

Ihren Vater Ferdinand spielt der Schauspieler und Sänger Tom Beck (Alarm für Cobra 11). Der „Wochenspiegel“ hat die Dreharbeiten besucht.
Liliane Susewind: Drehort Burg Dreiborn weiterlesen

Veste Wachsenburg soll verkauft werden

Nach der Sanierung: Die Wachsenburg
Nach der Sanierung: Die Wachsenburg

Georg Wagner will die Wachsenburg verkaufen, eine der „Drei Gleichen“ in Thüringen.

Der Eigentümer sagte dem MDR Thüringen, ein international tätiges Auktionshaus sei mit der Suche nach einem Käufer beauftragt. Die Höhe des geforderten Kaufpreises ist bislang nicht bekannt.

Hintergrund ist offenbar ein Streit um die Qualität der Zufahrtsstraße „Wenn die Gäste anreisen und sich dabei den Stoßdämpfer ruinieren, kann ich auf der Burg nichts mehr retten“, sagte Wagner dem MDR.

Veste Wachsenburg soll verkauft werden weiterlesen

Nachrichten, Bilder und Geschichten von Burgen & Schlössern