The Worst Witch: Burg Hohenzollern als Hexenschule

So sah "The worst witch"/"Eine lausige Hexe" in der 1999er-Version aus / Bild: Screenshot Youtube
So sah „The worst witch“/“Eine lausige Hexe“ in der 1999er-Version aus / Bild: Screenshot Youtube

Die letzten Tage vor dem Brexit-Referendum hat ein Team der BBC genutzt, um noch schnell ein paar Szenen für ihr neuestes Hexenabenteuer „The Worst Witch“ in Deutschland zu drehen: Und zwar auf Burg Hohenzollern.

Teile der Burg wurden dazu zu „Cackle’s Academy“, der Ausbildungsstätte angehender Hexen. Wer sich jetzt an die Hogwarts-Schule für Zauberei und Hexerei erinnert fühlt, liegt ganz richtig.

Die ab 1974 erschienen Geschichten der Autorin Jull Murphy um die chronisch untalentierte Hexenschülerin Mildred Hoppelt sollen Joan K. Rowling bei ihren Harry-Potter-Romanen durchaus inspiriert haben.
The Worst Witch: Burg Hohenzollern als Hexenschule weiterlesen

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Unfall am Heidelberger Schloss: Zwei Arbeiter lebensgefährlich verletzt

Heidelberger Schloss: Der gesprengte Krautturm, auch Puverturm genannt.
Das Unglück passierte nahe beim gesprengten Krautturm (Pulverturm) . Foto: Burgerne

Schwere Unfall auf dem Gelände des Heidelberger Schlosses. Zwei Arbeiter fielen am Dienstagvormittag von einem umstürzenden Rollgerüst. Sie kamen lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus.

Zum Transport wurde neben einem Krankenwagen auch ein Rettungshubschrauber eingesetzt. Das meldet die Polizei Heidelberg.

Die beiden Männer im Alter von 40 und 41 Jahren waren gegen 10 Uhr mit dem Abbau eines Festzelts im Schlossgarten beschäftigt. Sie arbeiteten dabei auf einem circa sechs Meter hohen Rollgerüst.
Unfall am Heidelberger Schloss: Zwei Arbeiter lebensgefährlich verletzt weiterlesen

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schweriner Schloss: Brand auf dem Dach

Am Sonntagabend ist ein Strahler auf dem Dach des Schweriner Schlosses in Brand geraten. Über dem Schloss stand eine Rauchsäule. Zeugen alarmierten die Feuerwehr. Ein Wachmann konnte den Brand löschen.

Schrecksekunde in Schwerin: Am Sonntag um 19.40 Uhr ging in der Leitstelle die Meldung von einem Brand im Schweriner Schloss ein – dem Sitz des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern. Als Feuerwehr und Polizei anrückten, sahen sie Rauche auf dem Dach.

Hintergrund: Als Vorbereitung einer Veranstaltung hatte eine Firma auf Schlossdach mehrere Strahler aufgestellt. Einer dieser Scheinwerfer entzündete sich. Ein Wachmann des Schlosses griff sich daraufhin einen Feuerlöscher und erstickte die Flammen.
Schweriner Schloss: Brand auf dem Dach weiterlesen

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Castle Beat und Cro auf Schloss Herdringen

Cro war da / Foto: Wikipedia / Avida / CC-BY-SA 3.0 / Foto oben: Dr.G.Schmitz / CC-BY-SA 3.0
Cro war da / Foto: Wikipedia / Avida / CC-BY-SA 3.0 / Foto oben: Dr.G.Schmitz / CC-BY-SA 3.0

Doppel-Konzert im Park von Schloss Herdringen im Sauerland. Dort fand am Freitag zunächst das erste Castle Beat Open Air mit dem Produzenten und DJ Felix Jaehn („Jeder für Jeden“), Lost Frequencies („Are You With Me“) und dem DJ-Duo „Gestört aber Geil“ statt. Rund 4000 Besucher kamen zum Tanz-Event.

Am Samstag zog dann Cro bei einem MTV-unplugged-Konzert rund 10.000 Besucher nach Arnsberg. Unterstützt wurde der Pandamasken-Rapper durch ein fast 40 Musiker zählendes Orchester.

Schlossherr Wennemar von Fürstenberg zeigte freute sich über den „speziellen Gast“. Vor seinem Aufritt heizte Cro erstmal im Golfmobil durch den Schlosspark.
Castle Beat und Cro auf Schloss Herdringen weiterlesen

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Unwetter: Flutwelle trifft Burg Gudenau

Gräfin berichtet in einem Video des Bonner Generalanzeigers von den Schäden / Screenshot Youtube
Gräfin Strasoldo berichtet in einem Video des Bonner Generalanzeigers von den Schäden / Screenshot Youtube / Foto oben: Wikipedia / Rheinpfeil / CC-BY-SA 3.0

Nach schweren Unwettern hat eine Flutwelle die Wasserburg Gudenau nahe Bonn getroffen. Der Keller lief voll Wasser, im Park wurden erhebliche Schäden angerichtet.

Eigentümerin Henriette Gräfin Strasoldo berichtet in einem Video des Bonner Generalanzeigers über die Unwetterschäden: „Es hat uns völlig zerlegt“, so ihr Kommentar.

Am Samstagnachmittag ergoss sich eine Flutwelle aus einem nahe gelegenen Bach in den ersten Burgweiher (der wegen Reparaturen gerade leer war).
Unwetter: Flutwelle trifft Burg Gudenau weiterlesen

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Nachrichten, Bilder und Geschichten von Burgen & Schlössern