header image
 

Veste Coburg: Was steckt in der Zeitkapsel?

Veste Coburg: Bei Renovierungsarbeiten wurde die Hohlkugel unter der Wetterfahne des Blauen Turms geöffnet / Foto: Burgerbe.de

Veste Coburg: Bei Renovierungsarbeiten wurde die Hohlkugel unter der Wetterfahne des Blauen Turms geöffnet / Foto: Burgerbe.de

Die Veste Coburg, auch bekannt als "fränkische Krone"

Die Veste Coburg, auch bekannt als “fränkische Krone”

Über den Dächern der wehrhaften Veste Coburg drehen sich Wetterfahnen im fränkischen Wind. Im Schaft der Fahnen sind Metallkugeln eingebaut. Zum einen aus optischen Gründen, zum anderen aber auch, um Botschaften “für alle Zeiten” zu überliefern. Bei der Dachsanierung im Jahr 2011 wurde einer der Hohlkörper heruntergeholt und geöffnet.

Es handelte sich um eine sorgfältig vernietete Zeitkapsel. Heutzutage wird ja bei jedem mittelgroßen Bürobau der Bürgermeister angekarrt, um zusammen mit der Firmenleitung eine Dose mit Urkunde, Zeitungen und Münzen im Grundstein zu versenken – fotografisch festgehalten für das örtliche Käseblatt.
Continue reading ‘Veste Coburg: Was steckt in der Zeitkapsel?’

Die Banker gehen: Schloss Krickenbeck wird verkauft




Schloss Krickenbeck: Bis 2011 Seminarzentrum der WestLB ist verkauft / Foto: Wikipedia / Fusslkopp / CC-BY-SA 3.0

Schloss Krickenbeck: Bis 2011 Seminarzentrum der WestLB, wird von der Portigon AG abgestoßen / Foto: Wikipedia / Fusslkopp / CC-BY-SA 3.0

Ende der 1980er Jahre rettete die WestLB Schloss Krickenbeck vor dem Verfall zur Ruine. Rund 85 Millionen D-Mark steckten die Banker in den Umbau des niederrheinischen Wasserschlosses zum Tagungszentrum mit 160-Zimmer-Hotel, Schwimmbad und allem Pipapo.

WestLB? War da nicht was?

Yap. Das von “Zeit” und “Spiegel” als “Zockerbank” geschmähten Geldinstitut wurde ein Opfer der Finanzkrise. Lust und Anlässe für Seminare auf dem Luxusschloss gab es für die Banker dadurch immer weniger.
Continue reading ‘Die Banker gehen: Schloss Krickenbeck wird verkauft’

Altes Schloss Büdesheim: Investor muss warten




Das Alte Schloss Büdesheim / Foto: Rudolf Stricker / CC-SA-Lizenz

Das Alte Schloss Büdesheim / Foto: Rudolf Stricker / CC-Lizenz

In der hessischen Gemeinde Schöneck steht ein wahres Schmuckstück aus der Renaissance, das Alte Schloss Büdesheim. Nun schiebt der Ort ein 2,5 Millionen-Euro-Defizit vor sich her – und allein die Sanierung der Schlossfassade würde 350.000 Euro kosten.

Die Stadt kam daraufhin auf die naheliegende Idee, das Schloss an einen zahlungskräftigen Investor zu verkaufen, der die Sanierung übernimmt und es in irgendeiner Form sinnvoll nutzt. Vor weniger Tagen gab der örtliche Haupt- und Finanzausschuss eine Empfehlung für den Verkauf ab.
Continue reading ‘Altes Schloss Büdesheim: Investor muss warten’

Einbruch auf Schloss Elmau: Verdächtiger verhaftet




Schloss Elmau bereitet sich auf den Empfang von Staatsgästen vor / Foto: Wikipedia / Horemu

Schloss Elmau bereitet sich auf den Empfang von Staatsgästen vor / Foto: Wikipedia / Horemu / CC BY-SA 3.0

Rund sieben Monate nach einem Einbruch ins Schlosshotel Elmau im Mai führten Ermittlungen der Kripo jetzt zum Erfolg. In enger Kooperation mit dem LKA Innsbruck konnte ein 46-Jähriger aus dem Kosovo in der Schweiz festgenommen werden.

Der überregional agierende Tatverdächtige sitzt in einem österreichischen Gefängnis. Laut Bayerischer Polizei dürfte er für zahlreiche Einbrüche im Alpenraum verantwortlich sein.
Continue reading ‘Einbruch auf Schloss Elmau: Verdächtiger verhaftet’

Schloss Friedrichswerth für 899.000 Euro zu verkaufen




Schloss Friedrichswerth bei Gotha steht zum Verkauf / Foto: Wikipedia / Metilsteiner / CC-BY-SA 3.0

Schloss Friedrichswerth bei Gotha steht zum Verkauf / Foto: Wikipedia / Metilsteiner / Lizenz: CC-BY-SA 3.0

Und wieder steht eine einstige fürstliche Luxusimmobilie zum Verkauf, freilich ziemlich heruntergekommen: Schloss Friedrichswerth bei Gotha. 899.000 Euro soll das Barockschloss kosten.

Seine Geschichte ist, nunja, wechselhaft. Zu DDR-Zeiten muss das Anwesen als sogenannter Jugendwerkhof für viele der 14- bis 18-jährigen Insassen die Hölle gewesen sein. Jugendliche, die mit der SED-Diktatur nicht klarkamen, sollten hier per Zwang zu “sozialistischen Persönlichkeiten” heranreifen. Die dabei angewandte Pädagogik bestand aus dem Dreiklang “Arbeit, Disziplin und Strafen”.
Continue reading ‘Schloss Friedrichswerth für 899.000 Euro zu verkaufen’

Badischer Wein: Edle Tropfen von Schloss Staufenberg



Wolken über Burg Staufenberg / Fotos: Burgerbe.de

Wolken über Burg Staufenberg / Fotos: Burgerbe.de

Burg Staufenberg inmitten von Weinbergen

Burg Staufenberg inmitten von Weinbergen. Hier wächst Klingelberger Riesling – trinkbare Tradition

Weinreben zieren die Hänge um das Örtchen Durbach schon seit Jahrhunderten. Noch älter ist nur Burg Staufenberg auf ihrer 383 Meter hohen Felsnase (vom Meeresspiegel aus gemessen). Heute dient die Burg in erster Linie zur Verkostung der edlen Tropfen des Weinguts “Markgraf von Baden”.

Von der Terrasse aus lässt sich mit einem Gläschen Riesling in der Hand und einem Flammkuchen auf dem Teller weit ins Land schauen. Man sollte dann aber besser nicht mehr selbst hinunterfahren, die Strecke ist ziemlich kurvig.
Continue reading ‘Badischer Wein: Edle Tropfen von Schloss Staufenberg’

Götzenburg Möckmühl wird zum “Yoga-Schloss”




Burg Möckmühl bei Heilbronn / Foto: Wikipedia / p.schmelzle / CC-BY-SA 2.5

Burg Möckmühl bei Heilbronn / Foto: Wikipedia / p.schmelzle / CC-BY-SA 2.5

Götz von Berlichingen war ein streitbarer Mann. Seinen berühmten Satz (im Original: „Er kahn mich hinden lekhen!“) soll er vor Burg Möckmühl bei Heilbronn gesprochen haben, als ein vom ihm angeführter Ausfall schief (und er in Gefangenschaft) ging.

Die heutigen Bewohner können mit den Aggressionen des beleidigten Rittersmanns wenig anfangen. Sie suchen eher nach spirituellen Werten als nach Gold und Silber: Seit 2011 wird die Burg zum Ashram, zum Tempel der “Sri Chaitanya Saraswat Math”-Bewegung umgebaut, einem Teil der Hare-Krishna-Bewegung. Heute heißt sie “Saraswata Yoga Schloss”.
Continue reading ‘Götzenburg Möckmühl wird zum “Yoga-Schloss”’

40.000 Euro Fördergeld für Schloss Reelkirchen




Das Wasserschloss Reelkirchen / Foto: Wikipedia / Grugerio / CC-BY-SA 3.0

Das Wasserschloss Reelkirchen / Foto: Wikipedia / Grugerio / CC-BY-SA 3.0

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) unterstützt die Fensterrestaurierung am Haupthaus des Wasserschlosses Reelkirchen in Blomberg (Landkreis Lippe in NRW) mit 40.000 Euro. Das Schloss ist für seine französischen Grisailletapeten aus napoleonischer Zeit bekannt.

An der Straße nach Blomberg liegt die von Wassergräben (sogenannten Gräften) umschlossene Anlage Schloss Reelkirchen. Sie wurde in der Mitte des 16. Jahrhunderts von Hermann VIII. von Mengersen gegründet, der seit 1523 das Dorf und die Meierei als Lehen der Paderborner Bischöfe besaß.

Über eine steinerne Gräftenbrücke aus der Zeit um 1798 erreicht man die Schlossanlage durch eine rundbogige Tordurchfahrt in der langgestreckten Vorburg.
Continue reading ‘40.000 Euro Fördergeld für Schloss Reelkirchen’

Burg Hohenstein: Bergfried wurde zum Glockenturm




Burg Hohenstein in der Hersbrucker Alb / Foto: Wikipedia / Klaus M. (Mikmaq) / CC-BY-SA 3.0

Burg Hohenstein in der Hersbrucker Alb / Foto: Wikipedia / Klaus M. (Mikmaq) / CC-BY-SA 3.0

Die Nacht zum 28. Februar 2000 brachte ein Desaster für Burg Hohenstein: Bislang unauffällige Verformungen in der Südwand des Palas rissen auf, die Südwand stürzte ein. Der Teileinsturz brachte den Eigentümer der Burg, den Verschönerungsverein Hohenstein dazu, umso mehr auf Fördergelder für die Sanierung zu drängen.

Mit rund einer Million Euro konnten die Problemzonen schließlich repariert und die Mauer wieder aufgebaut werden (dafür gab es 2012 das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten).

Aber die Sanierung ist noch lange nicht beendet…
Continue reading ‘Burg Hohenstein: Bergfried wurde zum Glockenturm’

Kago-Schloss in Postbauer-Heng: Zwangsversteigerung




Auch das Bayerische Fernsehen berichtet über die Schloss-Versteigerung / Bild: Screenshot

Auch das Bayerische Fernsehen berichtet über die Schloss-Versteigerung / Bild: Screenshot

Eines der jüngsten Prachtschlösser Bayerns (Baujahr 2006!) kommt unter den Hammer: Am 5. Februar wird das Wasserschloss des insolventen Ofenbau-Unternehmers Karl-Heinz Kago in Nürnberg zwangsversteigert.

Der Verkehrswert des Luxus-Anwesens bei Neumarkt in der Oberpfalz liegt bei zehn Millionen Euro. Soviel wird auch in der ersten Runde der Versteigerung gefordert. Versuche, Schloss und Park für 20 Millionen Euro an den gutbetuchten Käufer zu bringen, scheiterten bislang.
Continue reading ‘Kago-Schloss in Postbauer-Heng: Zwangsversteigerung’